Eintracht Frankfurt und Keeper Hradecky vor Einigung

Frankfurt/Main – Nach einem monatelangen Vertragspoker stehen Torwart Lukas Hradecky und der Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt kurz vor einer Einigung.

Medienberichten zufolge haben sich beide Seiten auf einen neuen Dreijahresvertrag für den finnischen Nationalkeeper geeinigt. Unterschrieben ist der jedoch noch nicht.

«Ich bin davon überzeugt, dass er bleiben und unterschreiben wird», sagte Trainer Niko Kovac bei der Pressekonferenz zum DFB-Pokal-Spiel der Eintracht beim Regionalligisten TuS Erndtebrück. «Ich weiß aber nur, dass Bruno Hübner und Fredi Bobic harte Gespräche hinter sich haben und dass sie wirklich alles getan haben. Dementsprechend liegt der Ball jetzt bei Lukas und seinem Vater.» Falls der 27 Jahre alte Torwart bleiben sollte, «dann haben wir alle einen Benefit davon», sagte Kovac. «Wir haben einen guten Torwart und Lukas einen Vertrag über drei oder vier Jahre.»

Hradeckys Vertrag mit der Eintracht läuft 2018 aus. Der Schlussmann möchte gerne in Frankfurt bleiben, in Zukunft aber deutlich mehr Geld verdienen als bisher. Erst in dieser Woche war über einen Wechsel zum portugiesischen Meister Benfica Lissabon spekuliert worden.

Fotocredits: Andreas Arnold
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...