Eis-Paar Savchenko/Massot verzichtet auf Wurf-Axel

Pyeongchang – Die WM-Zweiten Aljona Savchenko und Bruno Massot verzichten im olympischen Teamwettbewerb der Eiskunstläufer am Freitag (11.45 Ortszeit/03.45 Uhr MEZ) auf den dreifachen Wurf-Axel.

«Wir werden den Wurf-Flip zeigen», bestätigte Trainer Alexander König der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag nach dem Training in der Gangneung Eisarena.

Die 34 Jahre alte Savchenko verletzte sich vor Wochen bei der Landung des Wurf-Axels am Fuß, kann ihn inzwischen aber wieder voll belasten. Auch im Kurzprogramm des Paarlaufwettbewerbs am kommenden Mittwoch wollen die Wahl-Oberstdorfer das Risiko des Axels nicht eingehen. Kein anderes Duo aus der Weltklasse zeigt die Höchstschwierigkeit.

Fotocredits: Fabian Sommer
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.