Elf Zahlen zum 19. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Berlin – Die Deutsche Presse-Agentur hat elf aussagekräftige Zahlen zum 19. Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengestellt.

1 – Die unscheinbaren Mainzer haben sich nach zwei Siegen zum Start der Rückrunde bis auf einen Punkt an die internationalen Ränge herangepirscht.

2 – Freiburg war vor dem 2:4 gegen die TSG 1899 Hoffenheim der einzige Bundesligist, der noch kein Tor nach einer Ecke erzielt hatte. Nun waren die Breisgauer gleich zweimal nach Ecken von Christian Günter erfolgreich.

7 – Bundesliga-Partien hatten die Hoffenheimer vor dem 4:2 beim SC Freiburg nicht gewonnen, insgesamt dauerte die Sieglos-Serie sogar neun Pflichtspiele an.

9 – Auch im neunten Spiel mit Marko Grujic blieb Hertha BSC ungeschlagen. In den übrigen zehn Ligapartien kassierten die Berliner fünf Niederlagen.

10 – Versuche brauchte Leverkusens neuer Trainer Peter Bosz für einen Sieg. Nach acht Spielen ohne Erfolg mit Dortmund und der Auftakt-Niederlage mit Bayer gegen Gladbach klappte es nun beim 3:0 in Wolfsburg.

11 – So wenig Punkte hatte Hannover 96 nach 19 Bundesliga-Spieltagen noch nie.

13 – Spiele in Serie hat Aufsteiger 1. FC Nürnberg nicht mehr gewonnen. Der letzte Bundesliga-Sieg datiert vom 29. September 2018.

17 – Monate musste Gladbachs Rekord-Ausländer Oscar Wendt auf einen Bundesligatreffer warten – zuletzt traf er wie am Samstag gegen den FC Augsburg

22 – So viele Auswärtsspiele hat Hannover 96 nacheinander nicht gewonnen.

48 – Punkte hatte Borussia Dortmund nach 19 Spieltagen noch nie. Die bisherige Bestmarke aus dem Meisterjahr 2010/11 wurde um einen Zähler verbessert.

100 – Eintracht-Torhüter Kevin Trapp absolvierte in Bremen sein 100. Bundesligaspiel für die Hessen. Der Keeper rettete mit mehreren guten Paraden den Punktgewinn.

Fotocredits: Guido Kirchner
(dpa)

(dpa)
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.