Entscheidung über Heldt-Wechsel zu Köln noch nicht gefallen

Hannover (dpa) – Die Zukunft von Sportchef Horst Heldt beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96 ist weiter offen. «Der Prozess ist noch nicht abgeschlossen», sagte Heldt über Gespräche mit 96-Clubboss Martin Kind über seinen möglichen Wechsel zum Ligakonkurrenten 1. FC Köln.

Er könne weder das eine noch das andere verkünden. «Er hat noch mal klipp und klar untermauert, dass eine Weggang meinerseits für ihn nicht in Frage kommt», berichtete der Manager mit Bezug auf Kind.

Der 47 Jahre alte 96-Sportchef war zuletzt von seinem Heimatclub 1. FC Köln umworben worden, bei dem Heldt einst Profi geworden war. «Es ist ein Verein, der mir wie kein anderer am Herzen liegt», sagte Heldt. In Köln soll er Nachfolger von Jörg Schmadtke werden, der im Oktober beim Tabellenletzten ausgeschieden war.

Fotocredits: Peter Steffen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...