Erstes Gladbach-Training unter Hecking

Mönchengladbach – Bei teilweise stürmischem Regen und unter den Augen vieler Schaulustiger hat Dieter Hecking das erste Training beim Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach geleitet.

Während der 95-minütigen intensiven Einheit musste der neue Cheftrainer noch auf eine Reihe verletzter Spieler verzichten. Von den zuletzt angeschlagenen Profis kehrte lediglich Tony Jantschke ins Mannschaftstraining zurück.

Den obligatorischen Laktattest absolviert das Team am 5. Januar, bevor am folgenden Tag der Abflug ins Trainingslager nach Marbella ansteht. Mit an Bord wird dann auch der zweimalige Europa-League-Sieger Timothée Kolodziejcak vom FC Sevilla sein, dessen Verpflichtung die Gladbacher am 4. Januar bekanntgaben. Der 25 Jahre alte gebürtige Franzose mit polnischem Pass erhält einen Vertrag bis 2021 und soll geschätzte 7,5 Millionen Ablöse kosten.

Die verletzten Patrick Herrmann, Ibrahima Traoré und Marvin Schulz werden hingegen nicht mit nach Spanien fliegen und sollen in Mönchengladbach weiter behandelt werden. Offen ist lediglich, ob Fabian Johnson mit ins Trainingslager fährt. «Wichtig ist, dass die Verletzten schnell zurückkehren. Wir haben nur eine kurze Vorbereitungszeit und müssen das Trainingslager nutzen, um viel zu arbeiten und Gespräche zu führen«, sagte Hecking.

Fotocredits: Roland Weihrauch
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...