Ethno-Look mal anders

Für die Saison Herbst/ Winter 2011/ 2012 gibt es verschiedene Trends, die sich super zu einem ganz individuellen Ethno-Look umfunktionieren lassen.

Der Look ist definitiv ein Highlight für all jene, die gerade in der Mode gern ihre Experimentierfreude zur Schau stellen: Denn hier werden nicht nur verschiedenste Farben, sondern auch Stoffe kombiniert. Und ein ganz besonderer Hingucker ist natürlich der wilde Mustermix.

Die Materialien

Im Winter werden allen Trendsettern die unterschiedlichsten Stoffe und Materialien als modisches und wärmendes Accessoire angeboten: Wolle, Leder, Lammfell, Fake Fur und Denim. Alles ist dabei, alles ist erlaubt. Beim Ethno-Look kann man nun seiner Lust am Ausprobieren und Kombinieren freien Lauf lassen. Kurze Strickkleider können mit Lederleggings, die Fellweste zur leichten Bluse und die bewährte Röhrenjeans zum bequemen Strickpullover getragen werden.

Die Muster

Zum Ethno-Look passen Animal Prints ebenso gut wie florale Muster und geschwungene Ornamente. Trends der vergangenen Saisons können also wieder aus dem Schrank geholt und miteinander kombiniert werden. Für den Herbst eignen sich etwa Blumenkleider mit dicken Strumpfhosen und warmen Strickjacken. Dazu passen zum Beispiel gefütterte Schnürstiefeletten aus Wildleder in natürlichen Braun-Nuancen. Außerdem lassen sich bunte Tücher, Schals, Taschen und Schmuck gut dazu tragen. Besonders angesagt ist derzeit außerdem Mode in Schlangen- oder Kroko-Optik.

Die Farben

Wer es dezenter mag, setzt auf gedeckte Farben und kombiniert das eigene Outfit nur mit einigen bunten und gemusterten Accessoires. Alle anderen können herbstliche Töne wie Senfgelb, Orange, Rost oder Camel beliebig untereinander oder mit frischen Nuancen wie Türkis und Grün kombinieren.

Die passende Mode findet man entweder schon im eigenen Kleiderschrank oder etwa bei Asos und Mango.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.