FC Augsburg hofft auf Baier gegen Bremen

Augsburg – Der FC Augsburg hofft im Heimspiel in der Fußball-Bundesliga gegen den SV Werder Bremen auf die Rückkehr von Routinier Daniel Baier. Nach seinen Achillessehnenproblemen trainierte der Mittelfeldakteur zwar am Freitag, doch Trainer Manuel Baum ließ einen Einsatz offen.

«Wir müssen schauen, wie die Achillessehne reagiert», sagte der Coach des Tabellenzwölften. Beim in dieser Woche verpflichteten Moritz Leitner legte sich Baum für die Partie am Sonntag (15.30 Uhr) gegen die Hanseaten ebenfalls nicht fest. «Er macht einen guten Eindruck, auch athletisch. Deswegen hätte man kein Problem, wenn er von Anfang an spielt oder eingewechselt wird», sagte Baum. «Wie wir es machen, da basteln wir gerade noch ein bisschen dran.»

Der frühere Dortmunder Leitner war in dieser Woche von Lazio Rom zum FCA gewechselt. In Italien brachte er es in der Serie A nur zu zwei Kurzeinsätzen. Ihm fehle verständlicherweise die Wettkampfhärte, sagte Baum.

Werder wiederum hofft noch auf die Einsätze von Innenverteidiger Niklas Moisander und Stürmer Claudio Pizarro. «Wir wollen uns die Optionen noch offen lassen», erklärte Coach Alexander Nouri. «Eine Entscheidung wird erst am Samstag fallen.»

Abwehrchef Moisander laboriert an einer Oberschenkelzerrung und kann derzeit nur individuell trainieren. Pizarro musste wegen muskulärer Probleme im Rücken in dieser Woche aussetzen. «Wir wissen, wie wichtig Claudio für uns ist. Wir werden gemeinsam eine vernünftige Entscheidung treffen», kündigte Nouri an. Definitiv wird Linksverteidiger Santiago Garcia aufgrund einer Gelbsperre ausfallen.

Fotocredits: Armin Weigel
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...