Fernsehen über das Internet per Livestream

Meine Mitbloggerin hat ja so recht. Mit voller Zustimmung habe ich ihren gelesen. Die Qualität des Fernsehprogramms lässt nach. Oft wird sogar der Begriff „Unterschichten -TV“ benutzt. Aber wie kann sich das Medium Television weiterhin durchsetzten?

Mit der Volleyballkönigin „Mila“ und „Raumschiff Enterprise“, sowie „Arabella“ habe ich viele Nachmittage vergammelt. Als Kind habe ich oft Spielfilme um 20: 15 Uhr mit meinen Eltern gesehen. Aus Spaß zählten wir die Anzahl der Werbespots. Damals, und das war vor über 10 Jahren, waren es schon 23 Werbeunterbrechungen… in einem Block. Wie viele es heute sind weiß ich Gott sei Dank nicht, denn ich habe auch keinen Fernseher. Erstens finde ich ihn total undekorativ und zweitens ist das Programm erschreckend und würde mich nur von den wichtigen Dingen des Lebens abhalten. Allerdings bin auch ich ein großer Fan von Spielfilmen und Serien. Aber wo gucken? Natürlich auf dem Laptop. So einen hat heute schon fast jeder. Und wer garnicht auf seine Serien, wie Popstars oder Oliver Geißen verzichten kann hat die Möglichkeit die Folgen im Internet zu sehen. Auf prosieben.de  oder rtl-now gibt es allerlei mehr oder weniger geistreiches zu gucken. ARD und ZDF haben im Übrigen eine riesen Mediathek online, die man jederzeit gebührenfrei nutzen kann.

Naja es kommt ja auch immer darauf an, was man sich so ansieht. Nachrichten gibt es wie gesagt auch online und Spielfilme kann man tatsächlich nur genießen, wenn nicht ständig irgendwelche sinnfreien Werbespots einen zur Pause von der Pause nötigen. Als auf zur Videothek.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...