Firmenportrait Adidas – Zwischen Sport und Mode

Obwohl das Unternehmen Adidas erst im Jahre 1949 gegründet wurde, gab es bereits fast 30 Jahre zuvor schon Produkte mit diesem Namen. Einst wurden lediglich Sportschuhe hergestellt, ab 1952 kamen weitere Artikel hinzu. Besonders beliebt waren damals schnell die Jacken und die dazu passenden Jogginghosen, die heute unter dem Branding „Originals“ wieder ein Comeback erleben. Ebenfalls zu den Dauerbrennern des Konzerns gehören die Sporttaschen, die heute ein beliebtes Mode-Accessoire sind.

Von der Sportlertasche zur Shoppingbag

Als Beispiel für die Entwicklung vom Sportunternehmen zum Modeunternehmen sind die Sporttaschen besonders geeignet. Geht man heute auf die Suche nach einer Tasche von Adidas, trifft man auf ein großes Angebot. Die obligatorischen Sporttaschen sind im Sortiment ebenso zu finden wie Shopper für den Einkauf von Waren des täglichen Bedarfs oder Shopping Bags, moderne Handtaschen, die sich ebenfalls hervorragend zum Shoppen eignen. Kultstatus unter den Adidas Taschen hat inzwischen die „Adicolor“ erreicht. Sie kann sich über eine ähnliche Beliebtheit freuen wie die berühmten „Adiletten“, die Adidas seit 1972 anbietet. Die „Adicolor“ ist in drei Designs erhältlich. In der Ausführung einer Sporttasche heißt sie „Adicolor Teambag“, in der Rechteckform „Adicolor Airliner“ und hochkant wird sie als „Adicolor Sir Bag“ verkauft. Die „Adicolor“ ist vor allem bei Trendsettern der jüngeren Generation angesagt. Es gibt kaum einen Teen oder Twen, der nicht im Besitz von mindestens einer „Adicolor“ ist. Mittlerweile kann man die Adidas Tasche beispielsweise bei sport-versand24.de günstig bekommen oder in allen gängigen anderen Sports- und Streetwear-Onlineshops. Dabei kommen die praktischen Taschen in der Schule, beim Stadtbummel und in der Disko zum Einsatz. Sie bieten ausreichend Stauraum für Dinge, auf die man unterwegs ungern verzichten möchte.

Funktionalität gepaart mit stylischem Design

Adidas hat längst den Trend erkannt, dass Sportmode in der Gegenwart nicht nur während des Sports getragen wird. Das Zauberwort heißt Streetwear und darauf hat sich auch Adidas in den letzten Jahrzehnten eingestellt. Ob Taschen, Schuhe, Jacken u.v.m – Sportartikelhersteller sind heute in der Streetwear weit verbreitet. Dass die Konkurrenz hier nicht schläft, versteht sich von selbst. Denn auch Nike, Puma und Co. sind in allen Segmenten stark vertreten und bereichern den Modemarkt mit ihren sportlich-modischen Produkten genauso, wie das deutsche Traditionsunternehmen.

Screenshot stammt von der Seite www.adidas.de/shop

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...