Freiburg und Leverkusen: Duell um die Europapokalplätze

Freiburg – Auch ohne drei Stammspieler will der SC Freiburg gegen Bayer Leverkusen Rang sechs in der Fußball-Bundesliga verteidigen und Punkte für die Europapokal-Teilnahme sammeln.

Dabei müssen die Gastgeber am Sonntag (15.30 Uhr) im Schwarzwald-Stadion auf Vincenzo Grifo (Innenbandanriss im Knie), Maximilian Philipp (Muskelfaserriss im Oberschenkel) und Marc Torrejón (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich) verzichten.

Bayer Leverkusen kann dagegen aller Voraussicht nach wieder auf Torjäger Chicharito zurückgreifen. «Bei Chicha sieht es gut aus. Ich gehe davon aus, dass er spielfähig ist», sagte Trainer Tayfun Korkut. Der mexikanische Stürmer hat die vorherigen vier Spiele wegen Muskelbeschwerden verpasst.

Für Leverkusen ist ein Sieg im Breisgau zwingend, um die Chancen auf eine weitere Saison im Europapokal aufrecht zu erhalten. Durch den Sieg von Werder Bremen beim FC Ingolstadt am Samstag fehlen Bayer auf Rang sechs vor der Partie in Freiburg sechs Punkte.

Auch die Gastgeber wollen in der kommenden Saison international spielen und die Bremer wieder vom Europa-League-Platz verdrängen. Trainer Christian Streich widersprach der Theorie, dass Freiburg gar kein Interesse an der Doppelbelastung hat. «Wir wollen das Maximale rausholen», betonte Streich.

Fotocredits: Guido Kirchner
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...