Freiburgs Präsident Keller fordert Ende des Videobeweises

Freiburg – Präsident Fritz Keller vom SC Freiburg hat sich für die Abschaffung des umstrittenen Videobeweises in seiner jetzigen Form ausgesprochen.

«Ich würde sagen: Mann aus dem Ohr, Stecker ziehen, Fußball spielen, Entscheidungen im Stadion und sonst nichts», sagte der Clubchef des Fußball-Bundesligisten in der Sendung «Sport im Dritten» im SWR-Fernsehen. Auch SC-Stürmer Florian Niederlechner hatte vor rund einer Woche bereits das Ende des Videobeweises gefordert.

Trotz einiger umstrittener Entscheidungen in den vergangenen Wochen lobte Keller aber die deutschen Unparteiischen. «Die Fehlerquote ist relativ gering. Wir regen uns zwar immer auf, aber letztendlich haben wir wirklich gute Schiedsrichter.»

Fotocredits: Patrick Seeger
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.