Freitag vor Olympia-Start: «Geht nicht immer um Siege»

Pyeongchang – Deutschlands Top-Skispringer Richard Freitag hat unmittelbar vor Beginn der Olympischen Winterspiele den Wert von sportlichen Erfolgen relativiert.

«Es ist nicht alles immer rosa, es geht nicht immer nur um Siege und Medaillen», sagte der 26 Jahre alte Sachse der Zeitung «Die Welt». Freitag gilt bei der Entscheidung von der Normalschanze in Pyeongchang an diesem Samstag (13.35 Uhr MEZ) als einer der Favoriten auf eine Medaille.

Mit Blick auf Olympia 2014 sagte Freitag: «Die Spiele von Sotschi waren eine Erfahrung, die ich trotz allem oder gerade deswegen nicht missen möchte. Vielleicht hat mir die Enttäuschung von Sotschi erst diese aktuell sehr gute Saison ermöglicht.» Die DSV-Adler waren in Russland ohne Freitag Olympiasieger im Team geworden.

In diesem Winter war Freitag der beste Skispringer, bis er bei der Vierschanzentournee in Innsbruck stürzte. Komplett schmerzfrei ist er auch fünf Wochen nach dem Vorfall noch nicht. «Danach war es vor allem für den Kopf eine große Herausforderung, mich wieder einzustellen und direkt beim Skifliegen einzusteigen», erklärte er.

Fotocredits: Daniel Karmann
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...