Frings kritisiert Darmstadt-Profi Jungwirth

Darmstadt – Darmstadts Trainer Torsten Frings hat seinen Spieler Florian Jungwirth nach der 1:6-Niederlage gegen den 1. FC Köln ungewohnt scharf kritisiert.

«Sollen wir einem Spieler mal 50 Prozent weniger Gehalt überweisen, weil er im Training nur 50 Prozent Leistung zeigt? Ich lasse mich hier von keinem Spieler unter Druck setzen», sagte der frühere Fußball-Nationalspieler.

Hintergrund dieser Auseinandersetzung ist, dass der Defensivspieler Jungwirth gern in die USA wechseln möchte, dafür von seinem Verein aber bislang keine Freigabe erhält. Frings strich den 28-Jährigen am Samstag aus dem Kader für das Bundesliga-Spiel gegen Köln.

«Wir haben ihm klar gesagt: Wir suchen einen Ersatz für dich, und wenn wir den finden, dann kannst du wechseln. Wenn nicht, dann bleibt er bei uns», erklärte der Trainer. «Wir können uns ja nicht noch schlechter machen, als wir ohnehin schon sind, nur damit sich einer seinen Traum erfüllen kann», sagte der Trainer. «Verträge sind dazu da, um eingehalten zu werden. Wenn er das nicht kapiert, kann er hier sechs Monate auf der Tribüne sitzen.»

Fotocredits: Thorsten Wagner
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...