Gesundes Frühstück für die Low-Carb Ernährung

Low-Carb FrühstückWer glaubt am Morgen nicht auf Kohlenhydrate verzichten zu können, der irrt. Auch Brötchen und Cerealien sind schnell und einfach zu ersetzen. Dafür braucht es nicht einmal lange Zeit in der Küche…

Wer morgens schnell zur Arbeit muss, braucht ein schnelles Frühstück. Gerade deshalb greifen so viele von uns morgens zum Müsli. Doch geht eine gesündere Low-Carb Variante fast genauso schnell. In einer Schüssel werden etwa 250g Magerquark, 50g Joghurt und 2 EL Leinöl vermengt. Dazu geben Sie eine Hand voll Früchte Ihrer Wahl. Wer keine Lust hat morgens noch einen Apfel zu schneiden, gibt im Sommer frische Beeren mit in die Schale. Auch Tiefkühlbeeren bieten sich an. Allerdings sollten die am Abend zuvor von der Tiefkühltruhe in den Kühlschrank wandern.

Sicherlich, Obst enthält Fruchtzucker und damit eine Menge an Kohlenhydraten, doch brauchen wir für den Tag Energie. Zudem wird Fruchtzucker von unserem Körper schnell verbraucht und hat damit keine Zeit in Fett umgewandelt zu werden. Aufwand für die Zubereitung beträgt hier zwei Minuten.

Wer morgens etwas mehr Zeit hat, kann sich ein leckeres Rührei oder Omelett zaubern. Mit hinein dürfen sowohl Speck oder Schinken als auch Pilze, Zwiebeln, Schnittlauch, Tomaten, Käse und Co.

Etwas Paprika und Gurke mit frischem Kräuterquark können das Frühstück zusätzlich toppen. Wer allerdings weitere Kalorien sparen möchte, nutzt nur ein Eigelb und stattdessen mehrere Eiweiß. Anders als gedacht, macht die große Menge Eiweiß das Rührei luftiger und schmeckt besonders gut.

Img.: Thinkstockphotos, iStock, Joanna Zopoth-Lipiejko

Gesundes Frühstück für die Low-Carb Ernährung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,54 von 5 Punkten, basierend auf 41 abgegebenen Stimmen.
Loading...