Gesundheitsmanagement: Chefs wollen ihre Mitarbeiter fitter machen

Gesunde mitarbeiterChefs setzen heute mehr denn je auf ein professionelles Gesundheitsmanagement: die Mitarbeiter sollen sich mehr bewegen, sich gesund ernähren und am Arbeitsplatz wohlfühlen. Zu diesem Zweck sind diverse Maßnahmen wie ergonomische Büromöbel und das gezielte Einbauen von Bewegung in den Berufsalltag möglich. Von der Gesundheit seiner Mitarbeiter profitiert schließlich nicht zuletzt das Unternehmen.


Die Investition in gesunde Mitarbeiter lohnt sich

In vielen Unternehmen findet ein Umdenken statt – die Mitarbeiter werden nun als wertvolle Ressource wahrgenommen, die es bestmöglich zu fördern gilt. Zu wenig Bewegung am Arbeitsplatz, eine schlechte Ernährung und Stress führen häufig dazu, dass sich die Mitarbeiter am Arbeitsplatz unwohl fühlen, weniger leistungsfähig und häufiger krank sind. Um die Wettbewerbsfähigkeit und die Innovationskraft des eigenen Unternehmens zu erhalten, müssen die Mitarbeiter jedoch fit und gesund sein. Das lange Sitzen am Schreibtisch, der hohe Leistungsdruck und der fehlende Ausgleich in der Freizeit können Mitarbeiter krank machen und für das Unternehmen zu teuren Krankmeldungen führen. Chefs können dem mit einem ausgeklügelten Gesundheitsmanagement entgegenwirken.

Den Arbeitsplatz optimal einrichten und für Bewegung sorgen

Die Erfahrung hat gezeigt, dass ein unternehmenseigenes Sportangebot zumeist nur die ohnehin sportlichen Mitarbeiter anzieht – nicht an Sport interessierte und bequeme Mitarbeiter lassen sich selten zur Teilnahme an Sportkursen bewegen. Um Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Ihren Mitarbeitern vorzubeugen, gibt es jedoch weitere Möglichkeiten: beispielsweise anstelle des Fahrstuhls müssen die Mitarbeiter die Treppe nehmen. Kopiergeräte, Kaffeemaschinen und Drucker werden so platziert, dass Mitarbeiter mehrmals täglich aufstehen und eine gewisse Strecke zu Fuß zurücklegen müssen. Außerdem ist es zu empfehlen, auf eine gesunde Ernährung zu setzen und für eine gesunde und abwechslungsreiche Kost in der Kantine zu sorgen.

Eine wichtige Investition in die Gesundheit der Mitarbeiter sind zudem ergonomisch eingerichtete Arbeitsplätze: das lange Sitzen am Schreibtisch belastet insbesondere den Rücken stark und kann zu Verspannungen und Kopfschmerzen führen. Ergonomische Büromöbel unterstützen den Körper, indem sie der individuellen Größe des Mitarbeiters angepasst werden können, die Wirbelsäule stützen und für eine gesunde Sitzhaltung sorgen. Rückenleiden und damit einhergehende Krankmeldungen können damit reduziert werden (ergonomische Möbel finden Sie zum Beispiel auf Joma.ch). Weiter spielen auch gutes Licht, eine ordentliche Belüftung und eine freundliche  Raumgestaltung eine nicht zu unterschätzende Rolle für das Wohlbefinden der Mitarbeiter.

Maßnahmen auf das eigene Unternehmen abstimmen

Um Ihre Mitarbeiter nachhaltig fit und gesund zu machen, sollten Sie das Gesundheitsmanagement genau auf das Unternehmen und die individuellen Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter abstimmen. So sorgen Sie für ein besseres Wohlbefinden Ihrer wichtigsten Ressourcen und steigern die Leistungsfähigkeit, von der Ihr Unternehmen langfristig profitiert.

Bild: Business approval – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...