Gladbach-Trainer Hecking muss sieben Spieler ersetzen

Mönchengladbach – In sein erstes Bundesligaspiel als Cheftrainer von Borussia Mönchengladbach startet Dieter Hecking unter erschwerten Umständen.

Der Coach muss in der Partie bei Darmstadt 98 gleich sieben Profis ersetzen, darunter Stammspieler wie Ibrahima Traoré, Patrick Herrmann, Tobias Strobl und Nico Elvedi. «Ich hoffe, dass wir das wegstecken und die vielen Ausfälle verkraften. Wir wollen aus Darmstadt ein Erfolgserlebnis mitnehmen», sagte Hecking.

Trotz der angespannten Personallage und dem schwachen Auftritt seines Teams beim Telekom Cup ist der neue Coach zuversichtlich. «Die Mannschaft weiß, dass sie in der Bringschuld ist. Ich habe insgesamt ein gutes Gefühl», meinte Borussias Coach vor seinem 333. Bundesligaspiel als Trainer.

Allerdings ist die Auswärtsbilanz der Gladbacher äußerst schwach. In den letzten 18 Spielen in der Fremde gab es nur einen Sieg – den aber am 14. Mai 2016 in Darmstadt. Hecking fordert einerseits, dass sein Team das körperbetonte Spiel der Darmstädter annimmt. Auf der anderen Seite möge die Mannschaft aber auch das Spielerische nicht außer Acht lassen. «Nur Härte und Zweikampf entspricht nicht der Mentalität der Mannschaft», betonte der Trainer.

Fotocredits: Guido Kirchner
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...