Gladbach vor Schalke-Trilogie – «Auf Distanz halten»

Mönchengladbach – Vor dem Dreierpack gegen den FC Schalke 04 zählt für Borussia Mönchengladbach zunächst nur die Bundesligapartie am Samstag (18.30 Uhr).

«Ich halte nichts von einer Trilogie. Das Bundesligaspiel gegen Schalke ist das wichtigste. Wir haben gerade Rückenwind und wollen einen Konkurrenten auf Distanz halten», sagte Gladbachs Trainer Dieter Hecking vor der ersten von drei Partien innerhalb von 13 Tagen gegen die Gelsenkirchener. «Wir müssen unsere Arbeit in der Bundesliga verrichten, die Europa League wird erst interessant, wenn die Spiele anstehen», meinte Hecking.

Die Schalker, die von zehn Auswärtsspielen in der Liga nur eines gewannen, könnten mit einem Sieg in der Tabelle an Mönchengladbach vorbeiziehen. Allerdings unterlagen die Königsblauen in den letzten neun Spielen bei Borussia achtmal. Für die Gladbacher könnte ein Sieg den Anschluss an die Europapokalplätze bedeuten. «Das ist wie ein Finalspiel», meinte Borussias Sportdirektor Max Eberl. Noch nicht wieder einsetzbar ist der Belgier Thorgan Hazard, der sich beim Spiel in Florenz eine Knieverletzung zugezogen hat. Hecking schloss eine kleine Rotation nicht aus. Es sei aber auch möglich, dass die zuletzt aufgelaufene Startelf wieder gegen Schalke wieder beginnt.

Fotocredits: Armin Weigel
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...