Golferinnen Masson und Gal gelingt ordentlicher Start

Rio de Janeiro – Die deutschen Golfprofis Caroline Masson und Sandra Gal haben beim olympischen Damen-Turnier einen ansprechenden Start erwischt.

Masson brauchte auf dem neuen Par-71-Kurs in Rio de Janeiro nur 69 Schläge und war Elfte. Gal spielte Par und landete mit Rang 26 im Mittelfeld. Zwei späte Bogeys verhinderten für sie eine bessere Platzierung.

Die Führung übernahm am ersten Tag die thailändische Mitfavoritin Ariya Jutanugarn mit sechs Schlägen unter dem Platzstandard. Die Weltranglistenerste Lydia Ko aus Neuseeland kam wie Masson mit zwei unter Par auf Platz elf. Anders als beim Turnier der Männer sind bei den Frauen auch die besten Spielerinnen am Start.

Im bislang einzigen olympischen Golfturnier der Damen hatte im Jahr 1900 in Paris die US-Amerikanerin Margaret Abbott gewonnen. Damals wurde lediglich eine Runde mit neun Löchern gespielt.

Fotocredits: Erik S. Lesser
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...