Gothik Schuhe – eine Subkultur in der Mode

Angelina Jolie erntete 2000 noch wütende Kritik für ihren Auftritt auf dem Oscarevent 2008, als sie in schwarzer Gothikrobe den wichtigen Filmpreis entgegennahm.

Heute würde sich keiner mehr aufregen, weil Gothik nun im Modetrend liegt. Wer hätte das gedacht, dass Gothik einmal modern wird und als paralleler Trend zu den Knallfarben läuft.

Ein zentrales Merkmal der Gothic-Kultur ist das Styling. Bevorzugt wird im Allgemeinen die „Farbe“ Schwarz. Aber auch Blau, Violett, Weiß oder Bordeaux-Rot sind vorzufindende Haar- bzw. Kleiderfarben.

Elemente aus Kleidungsstilen der Renaissance sind ebenso präsent wie ein an das Viktorianische Zeitalter. Die Schuhe, die man zu einem Gothik-Outfit trägt, reichen von normal bis zu ausgeflippt. Normal sind die Doc Martens, die ich auch gerne getragen habe. Eine weiterer bekannte Schuhmarke in der Szene sind die Schuhe von Shelly, die den Martens ähneln, nur gibt es diese auch in Kniehöhe.

Die Schuhe für Frauen zeichnen sich durch einen Plateauabsatz aus, haben meist viele Schnallen und Schnürrungen. Insgesamt erinnert der Style der Schuhe an die Punkmode.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...