Gwen Stefani Mangamode: Gekleidet wie ein Manga Girl

Mangas boomen. Seit den letzten zehn Jahren schwappte dieser Trend von Asien zu uns nach Europa.

Gwen Stefani machte Manga zu einer Modeerscheinung, die überall auf der Welt sich der Nachfrage erfreut.

Die Mode aus China ist von den Laufstegen dieser Welt einfach nicht mehr wegzudenken. Designer wie John Galliano, Donna Karan und Marken wie Dior sowie Christian Lacroix gehören zu den Topleuten im Bereich Extravaganz.

Vera Wang, Vivienne Tam oder Anna Sui haben ihre Wurzeln genau aus diesem fernöstlichen Land. Mode aus China ist schon lange nicht mehr nur eine billige Kopie. Diese Leuten trauen sich was und schwimmen nicht nur gegen den Strom, sie kreiieren einen vollkommen neuen.

Genauso verantwortlich für den Boom sind Stars. Gwen Stefani hat mit ihren Harajuku-Girls voll ins Schwarze getroffen!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.