Haarentferungen – unkompliziert und schmerzfrei

Träumen Sie auch von permanent weicher und glatter Haut? Dann ist eine dauerhafte Haarentfernung genau das richtige für Sie. Nach einigen Behandlungen mit IPL oder Laser ist meist schon ein Großteil der Haare verschwunden und die Haut ist keinen Belastungen durch Rasierer, Epilierer & Co. ausgesetzt.

Warum eine Haarentfernung?

Jeden Tag ein angenehmes Körpergefühl zu haben, weil keine lästigen Stoppeln am Bein kratzen oder gar ein Damenbart als dunkler Schatten im Gesicht liegt, das ist mit einer dauerhaften Haarentfernung möglich. Die beliebtesten Methoden, um den Haaren den Garaus zu machen sind derzeit die Laser- oder IPL-Haarentfernung. Beide Techniken nutzen Licht, um an die Haarwurzeln zu gelangen. Das Licht wird über die Haut an die Haare abgegeben und der im Haar befindliche Farbstoff Melanin sorgt dafür, dass es in die Haarwurzel weitergeleitet wird. Ein physikalischer Prozess bewirkt, dass die Lichtenergie in Hitze umgewandelt wird die Follikel somit verödet werden. Die Haarwurzeln können dann keine neuen Haare mehr produzieren.

Warum eine Haarentfernung?

Voraussetzung für eine dauerhafte Haarentfernung mit IPL bei Dermalisse ist allerdings, dass das Haar zum Zeitpunkt der Behandlung mit den Haarwurzeln verbunden ist. Das ist es nur, wenn es sich in einer Wachstumsphase befindet. Das ist auch der Grund, warum eine Behandlung nicht ausreicht, um alle Haare auf einmal und für lange Dauer zu entfernen. Meist sind zwischen sechs und zehn Behandlungen notwendig. Dann sind in den meisten Fällen bis zu 90 Prozent der Haare weg. Bei Menschen mit sehr heller Körperbehaarung oder roten/grauen Haaren, gelangt die Lichtenergie nicht in die Haarwurzeln, da nicht genügend Farbstoff im Haar ist. In diesem Fall wäre die ELOS-Methode oder eine Nadelepilation eine Alternative. Auch Menschen mit sehr dunkler Haut können nur mit bestimmten Lasern eine Haarentfernungs-Behandlung durchführen lassen. Der Grund: Braune Haut enthält ebenfalls Farbstoff, der das Licht absorbiert. Mit der Folge, die Haut kann geschädigt werden und es gelangt zudem zu wenig Energie in die Haarwurzel. IPL- oder gängige Laser-Geräte für eine dauerhafte Haarentfernung sind deshalb Menschen zu empfehlen, die helle Haut und dunkle Haare haben. Aber Achtung, der Begriff „dauerhaft“ bedeutet im Zusammenhang mit der Haarentfernung nicht, dass die Haare für immer weg bleiben. Unser Körper kann durch hormonelle Veränderungen oder Krankheiten auch wieder Haarwurzeln aktivieren, die bislang keine Tätigkeit zeigen. Auch wenn neue Haare nachkommen sind es in der Regel wenige und feinere Haare, die dann ebenfalls mit dem Blitzlicht entfernt werden können. Seriöse Haarentfernungs-Institute beraten Interessierte kostenlos vorab und klären in einer Haut- und Haar-Analyse welche Haarentfernungs-Methode empfehlenswert ist.
Image: goldencow_images – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.