Haarschonende Blondierung mit Blondierpulver

Blonde Frau mit Lederhut auf einem StuhlNicht jedem Menschen ist eine helle Haarfarbe oder ein natürliches Blond gegeben. Viele Menschen besitzen auch gar keine richtige Haarfarbe, sondern eine Zwischenfarbe z.B. zwischen einem Dunkelblond oder hellem Blond. Besteht der Wunsch nach einem natürlichen oder sehr hellen Platinblond, so kann hier mit zahlreichen Mitteln nachgeholfen werden.

Große Auswahl

Die erste Möglichkeit ist der Gang zum Friseur. Diese Fachleute sind sehr geübt darin, die Naturhaarfarbe schonend aufzuhellen. Friseure sind natürlich etwas teurer. Eine weitere und sehr günstige Alternative ist das Blondieren zu Hause. Hierfür gibt es eine große Auswahl im Fachhandel. Auch in unterschiedlichen Preiskategorien gibt es zahlreiche Produkte. Zu bekommen sind diese Färbemittel entweder im Fachhandel für Haarpflege, in Drogeriemärkten, aber inzwischen auch in jedem Supermarkt in der Drogerieabteilung. Manchen Blondierpulver sind schon Pflegestoffe zugesetzt, die das Haar trotz Beanspruchung pflegen und verhindern, dass es bricht.

Selbstständige Blondierung der Haare Zuhause

Bereits beim Kauf des Blondier-Produktes sollten die Verpackungshinweise beachtet werden. Denn die aufgedruckten Ausgangs-Haarfarben sind sehr entscheidend für das spätere Ergebnis. Auch sollte die Einwirkzeit des Blondierproduktes nicht überschritten und auch nicht unterschritten werden, denn sonst können die Haare einen grauen oder orangenen Stich bekommen, der erst nach längerer Zeit oder mehreren Haarwäschen verschwindet. Bei längeren Haaren ist darauf zu achten, dass eventuell zwei Packungen vom Blondierpulver verwendet werden müssen, da die Menge einer Packung bei langen Haaren möglicherweise nicht ausreichend ist. Auf dem ganzen Haar muss das Blondierpulver ausreichend und sehr dick verteilt werden. Besonders beim Auftragen ist darauf zu achten, dass kein Pulver ins Auge oder in Kontakt mit der Gesichtshaut kommt. Wenn dies aus Versehen passiert, sollte die Stelle sofort abgewischt werden. Nach der Einwirkzeit sollte das Haar gründlich ausgespült und mit dem beigelegten Conditioner behandelt werden.

Image: contrastwerkstatt – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...