Heidemann in IOC-Athletenkommission aufgenommen

Rio de Janeiro – Fecht-Olympiasieger Britta Heidemann ist in die Athletenkommission des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) aufgenommen worden. 

Die Goldmedaillen-Gewinnerin von Peking bekam bei der Wahl von allen Kandidaten am meisten Stimmen. 1603 Athleten wählten Heidemann, 5815 hatten sich an der Abstimmung beteiligt.

Die 33-Jährige rückt für ihre frühere Fecht-Teamkameradin Claudia Bokel in das Gremium. Bokel scheidet nach acht Jahren aus dem IOC aus. Ihre Amtszeit als Vorsitzende der Athletenkommission endet mit der Schlussfeier der Rio-Spiele.

Neben der 33-jährigen Heidemann wurde auch Stabhochsprung-Weltrekordlerin Jelena Issinbajewa neu in die Athletenkommission aufgenommen. Die Russin Issinbajewa darf wegen der Vorwürfe des systematischen Staatsdopings an den Wettkämpfen in Rio nicht teilnehmen.

Fotocredits: Lukas Schulze
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...