Hertha-Coach Dardai: «Big Point verpasst»

Berlin (dpa) – Nach der sechsten Auswärtsniederlage nacheinander sieht Hertha-Trainer Pal Dardai sein Team vor einer großen Herausforderung.

Die Länderspielpause mache eine Vorbereitung auf das nächste Heimspiel am 31. März gegen 1899 Hoffenheim extrem schwierig, erklärte der Chefcoach des Berliner Fußball-Bundesligisten einen Tag nach dem 2:4 beim 1. FC Köln. Einige Spieler würden erst zwei Tage vor der Freitagspartie wieder von ihren Nationalmannschaften zurückkehren. «Richtig gut zu arbeiten, ist da schwierig. Es wird ein reines Mentalitätsspiel», erklärte Dardai.

Zudem haben sich Offensivmann Salomon Kalou (Oberschenkel) und Innenverteidiger John Anthony Brooks (Knie) verletzt. Der US-Nationalspieler wurde schon am Sonntag näher untersucht. Danach soll entschieden werden, ob Brooks zu den Länderspielen seines Nationalteams reisen kann. Der Ivorer Kalou muss pausieren, nachdem er gegen Köln schon nach einer halben Stunde den Platz verlassen musste. Eine genaue Diagnose der Verletzung soll es am Montag geben.

Die erneute Auswärts-Enttäuschung will Dardai mit dem Team nicht mehr intensiv analysieren: «Wir schauen nach vorn.» Hertha steht mit 40 Punkten zwar immer noch auf Rang fünf, hat im Ringen um einen Europacupplatz aber gegenüber Köln (37) «einen Big Point» verpasst, betonte der Trainer. Vor allem die Schnelligkeit des Dreifach-Torschützen Anthony Modeste sei eine «andere Dimension» gewesen, betonte Dardai: «Es war FC Modeste gegen Hertha BSC: 4:2.»

Fotocredits: Federico Gambarini

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...