Heynckes lobt Eintracht-Trainer Kovac

München – Jupp Heynckes hat sich sehr positiv über die Arbeit seines Trainer-Kollegen Niko Kovac bei Eintracht Frankfurt geäußert.

«Das ist seine Handschrift», sagte der 72 Jahre alte Coach des FC Bayern München über die aus seiner Sicht bislang «gute Runde» der Hessen vor dem Aufeinandertreffen am Samstag in der Fußball-Bundesliga. Der 46 Jahre alte Kovac arbeite sehr sachlich und klar in der Analyse. «Das gefällt mir, wie er agiert», sagte Heynckes am Freitag in München.

Auf die Frage, ob Kovac ein möglicher Nachfolger für ihn beim deutschen Rekordmeister wäre, hielt sich Heynckes jedoch öffentlich zurück: «Ich denke, dass der FC Bayern einen ganz klaren Plan hat hinsichtlich des Trainers.» Kovac hat in München eine Vergangenheit als Spieler (2001 bis 2003). Seit 2016 trainiert er die Eintracht.

Heynckes erwartet in Frankfurt eine schwierige Aufgabe für den Tabellenführer. Er kündigte im Vergleich zum 3:1 in der Champions League gegen Paris Saint-Germain mehrere personelle Veränderungen an. Er plane, die gegen Paris ganz oder teilweise geschonten Thomas Müller, Jérôme Boateng, Javi Martínez und Arturo Vidal wieder von Anfang an aufzubieten. Einsatzfähig ist vermutlich auch Kingsley Coman, der gegen PSG keine Muskelverletzung erlitten habe. Fehlen wird der angeschlagene Nachwuchsspieler Marco Friedl (Becken).

Fotocredits: Sven Hoppe
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...