High-Res Music Player: MP3 hoch 2?

High-Res Music Player: MP3 hoch 2?In den letzten Jahren haben High-Res Music Player viel Resonanz in der Hi-Fi-Fachpresse erhalten. Hersteller wie Astell & Kern, Sony, Cowon, FiiO oder Cowon bieten die neuen kompakten Klangwunder an, die hochauflösende digitale Musikdateien in fulminante Klänge umwandeln. Doch lohnt sich der Umstieg von MP3 und Co auf diese Geräte, die immerhin zwischen etwa 600 und 2.400 Euro kosten? Und worauf sollte man beim Umsteigen achten?

Das Wichtigste zuerst: Ein vernünftiger Kopfhörer

Wer mit dem Gedanken spielt, sich so ein chromgebürstetes kleines edles Etwas mit großem Klang zu kaufen, der sollte vorher in einen Kopfhörer der Oberklasse investieren – denn sonst kommt man kaum in den besonderen Hörgenuss, den ein High-Res Player potenziell bietet. Tut man dies nicht, schmeißt man die finanzielle Investition zum Fenster heraus, denn im schlimmsten Fall ist der klangliche Unterschied mit billigen Kopfhörern kaum hörbar. Und: Selbst Musik in normaler CD-Auflösung (FLAC oder Apple Lossless) klingen mit Kopfhörern der Ober- oder Spitzenklasse auch besser – auch vom Smartphone. Also: Erst in den Hörer investieren, dann in den High-Res Player.

Immer entscheidend für die Klangqualität: Die Aufnahme

Ob Vinyl, CD oder High-Res Soundfile: Vor der klanglichen Reproduktion im Highend-Bereich steht immer die klangliche Qualität der eigentlichen Aufnahme. Oder mit anderen Worten: Eine verrauschte Probeaufnahme, aufgenommen in den frühen Sechzigerjahren in einem Jazzkeller, wird mit Highend-Geräten nicht besser klingen als mit weniger kostspieligem Equipment, im Gegenteil: Das Rauschen könnte sich höchsten noch unangenehmer bemerkbar machen. Eine hochwertige Aufnahme hingegen kann auch als MP3-File auf einem High-Res Mobile Player in Verbindung mit einem exzellenten Kopfhörer hörbar gewinnen. Wenn man dann zum Testen dasselbe Musikstück als High-Res Audiodatei hört, wird es bei einem Hörvergleich richtig spannend – idealerweise übrigens vor der Kaufentscheidung: Denn so hört und weiß man hundertprozentig, was man an Hi-Fi-Klangqualität hinzugewinnt – und ob sich die Anschaffung eines High-Res Players wirklich für einen lohnt.


Bild: Thinkstock, 464894845, iStock, cyano66

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.