Hörmann: «Alle Athleten sind voll des Lobes»

Pyeongchang – Die deutschen Athleten sind von den Bedingungen bei den Olympischen Winterspiele in Pyeongchang begeistert.

«Alle sind einhellig voll des Lobes», sagte Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes, am Samstag. «Dies gilt für die Quartiere in den olympischen Dörfern, die Wettkampfstätten und den Transport», berichtete er.

Den ganzen Tag hatte Hörmann den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier begleitet und mit ihm das Training der Eiskunstläufer, Eishockeyspieler und Rodlerinnen, das olympisch Athleten-Bergdorf und das Biathlon-Rennen mit Laura Dahlmeier besucht. «Dies hat gezeigt, wie kompakt alles bei diesen Spielen ist», meinte Hörmann. «Wenn wir den Zuschlag für die Winterspiele 2018 in München bekommen hätten, hätten wir von München nach Garmisch-Partenkirchen, Berchtesgaden, Ruhpolding und zurück fahren müssen.» Dies wäre nicht an einem Tag zu schaffen gewesen.

Fotocredits: Maurizio Gambarini
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...