HSV-Sportchef Todt rechnet mit Ekdal gegen Leipzig

Hamburg – Die Personallage beim Hamburger SV scheint sich rechtzeitig vor dem Fußball-Bundesligaspiel bei RB Leipzig zu entspannen.

Einen Tag nach dem 2:0-Pokalsieg über den 1. FC Köln, bei dem Trainer Markus Gisdol sechs Akteure verletzungsbedingt ersetzen musste, kehrten Lewis Holtby, Nicolai Müller und Albin Ekdal auf den Trainingsplatz zurück und arbeiteten mit den Reha-Trainern. «Bei Ekdal sind wir optimistisch, hinter Holtby und Müller stehen noch Fragezeichen», berichtete HSV-Sportchef Jens Todt.

Der angeschlagene und gegen Köln noch geschonte Abwehrspieler Kyriakos Papadopoulos soll am Samstag gegen seinen Ex-Club ebenso zurückkehren wie Gotoku Sakai. Der in der Bundesliga gegen Bayer 04 Leverkusen (1:0) gesperrte HSV-Kapitän hatte bereits am Dienstagabend beim Pokalsieg gegen Köln sein Comeback gefeiert.

Fotocredits: Axel Heimken
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...