Hut auf im Sommer!

Die sommerlichen Temperaturen schwanken, aber die Sonne kämpft sich immer öfter durch und bereitet so gute Laune. Doch gerade am Badesee, auf der Liegewiese, beim Festival oder auch beim Public Viewing kann die strahlende Sonne schnell zu viel für den Kreislauf werden. Was hilft da neben Wasser und sieht dabei auch noch stylish aus? Na klar, ein Hut!

Für den Strand oder das Faulenzen im Park eignen sich besonders große Sommerhüte. Das heißt, der Hut sollte eine möglichst breite Krempe haben, die perfekt vor zuviel Sonne schützt. Am schönsten ist die schlichte Variante in Weiß oder Beige. Zusätzlich kann man sich dann noch für kleinere Accessoires am Hut entscheiden, wie etwa eine Brosche, Schleifen oder ein Band im Blumenmuster. Dieser Hut passt ganz besonders zu locker geschnittenen Kleidern oder Shorts in Kombination mit Kittenheels, Pumps oder High Heels.

Eine Variante, die sich auch zum Ausgehen eignet, ist ein Hut mit kleiner Krempe. Auch hier werden vor allem Modelle in Beige, Weiß oder Schwarz angeboten. Absolute Pflicht ist hier das schwarze Stoffband über der Krempe. Außerdem sieht diese Variante wohl am besten in der Stroh-Optik aus. Perfekt passt dazu natürlich alles aus Jeans: Shorts, Mini, Hemd usw. Aber auch ein einfaches T-Shirt, ein Blazer oder eine weit geschnittene Hemdbluse aus leichtem Stoff ergänzen den Look optimal. Außerdem gibt es hier Modelle für Männer und Frauen.

Weiterhin werden Modelle aus Stoff wieder zahlreich angeboten und sind toll fürs Festival geeignet. Hier kann man sich etwa für die altbekannte Kappe oder aber für Hüte in Safari-Optik entscheiden. Die Trendfarben der Stoffhüte sind Grau, Beige oder Oliv – also wieder gedeckte Farben. Auch diese Variante ist wieder für Männer und Frauen geeignet.

Zu kaufen gibt’s die Modelle etwa bei H&M oder Zara.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.