Im Check: Was kann das Nokia Lumia 1020?

Das von Vielen sehnlich erwartete und kürzlich endlich erschienene Nokia Lumia 1020 wurde an sich schon lange vor seiner offiziellen Markteinführung gerne als das neue Flaggschiff der überaus beliebten Smartphone-Reihe des finnischen Mobiltelefonherstellers beworben. Mit starrem Blick auf die technischen Daten scheint das Nokia Lumia 1020 auch tatsächlich ein würdiger Thronfolger des erfolgreichen Nokia Lumia 920 zu sein.

Die technischen Daten im Überblick

Auf den ersten Blick weisen das bisherige und das neue Topmodell der Nokia Lumia Reihe viele Parallelen auf. So zum Beispiel, dass Nokia beim Lumia 1020 wie bereits bei dessen Vorgänger auf das Betriebssystem Windows Phone 8 setzt, weshalb sich Nutzer beim neuen Spitzenreiter noch immer auf eine vertraut einfache Bedienung verlassen können.

Auch optisch lassen sich kaum Unterschiede erkennen, obgleich sich das neue Modell bei näherer Betrachtung als schlanker erweist. Außerdem ist es etwas leichter. Die Hauptunterschiede liegen demzufolge unter dem Unibody-Gehäuse aus widerstandsfähigem Polycarbonat. Dabei verdienen zunächst der leistungsstarke Snapdragon-S4-Prozessor mit zwei Rechenkernen, deren jeweiliger Takt bei beachtlichen 1,5 Gigahertz liegt, und die zwei Gigabyte Arbeitsspeicher Erwähnung. Außerdem muss die großzügig dimensionierte Speicherkapazität von 32 Gigabyte erwähnt werden, da sowohl das enorme Speichervermögen, als auch die besagte Rechenleistung in Hinsicht auf die bis zu 12 Megabyte großen Bilder, die sich mit der überragenden 41-Megapixel-Kamera schießen lassen, zwingend erforderlich sind. Auf dieser Website erhalten Sie noch weitere Informationen.

Die derzeit beste Handykamera

Auch wenn man mit Superlativen immer vorsichtig sein sollte, muss die integrierte 41-Megapixel-Kamera des Nokia Lumia 1020 dennoch aus gleich mehreren Gründen als die derzeit mit Abstand beste Handykamera auf dem Markt bezeichnet werden. Der erste Grund ist der, dass sie selbst bei mäßigen Lichtverhältnissen gestochen scharfe und lebendig wirkende Bilder mit einer Auflösung von bis 38 Megapixeln erlaubt. Darüber hinaus bietet sie versierten Fotografen unzählige Funktionen, die sich allesamt manuell fein nuanciert, aber dennoch denkbar einfach über das 4,5 Zoll große Display des Nokia Lumia 1020 bedienen lassen. Wobei anzumerken ist, dass die Kamera bereits in den Grundeinstellungen mit einer konkurrenzlosen Bildqualität überzeugen kann, weshalb das Nokia Lumia nicht nur für ambitionierte Hobbyfotografen, sondern letztendlich für alle, der immer und überall schnell Schnappschüsse in mehr als überzeugender Qualität machen möchten, interessant ist.

Empfehlenswert

Wenngleich das Nokia Lumia 1020 schon aufgrund seiner überragenden 41-Megapixel-Kamera mit mechanischem Blendenverschluss, optischer Bildstabilisierung sowie hochmodernem Xenon-Blitzlicht völlig verdient der neue Platzhirsch unter den Foto-Handys ist, gibt sich das neue „Windows Phone 8“-Flaggschiff von Nokia auch in Hinsicht auf seine einfache Bedienung, seiner enormen Speicherkapazität und seiner brachialen Rechenleistung keinerlei Blöße, weshalb es bedenkenlos empfohlen werden darf.

IMG: QUALIA studio – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...