Kanadier Girard gewinnt Gold über 1.000 Meter

Pyeongchang – Der Kanadier Samuel Girard hat am Samstag die Shorttrack-Konkurenz über 1.000 Meter gewonnen. Er profitierte auch davon, dass drei seiner vier Rivalen im Finale stürzten.

Als Verantwortlichen machte die Jury den Ungarn Shaolin Sandor Liu aus, der disqualifiziert wurde. Olympia-Silber sicherte sich der Amerikaner John-Henry Krueger vor dem Südkoreaner Seo Yi Ra, der sich als Erster nach dem Sturz aufgerappelt hatte.

Zuvor hatte Choi Min Jeong das zweite Shorttrack-Gold für die Gastgeber bei den Winterspielen in Pyeongchang geholt. Sie siegte über 1.500 Meter vor der Chinesin Li Jinyu und Kim Boutin aus Kanada.

Fotocredits: Peter Kneffel
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...