Keine Medaille für deutsche Diskus-Werferinnen

Rio de Janeiro – Die deutschen Diskuswerferinnen sind bei den Olympischen Spielen ohne Medaille geblieben. Beim erneuten Olympiasieg der Kroatien Sandra Perkovic in Rio de Janeiro war Nadine Müller als Sechste beste Deutsche.

Die Vize-Weltmeisterin aus Halle/Saale warf den Diskus auf 63,13 Meter und hatte mit der Medaillen-Entscheidung nichts zu tun. Silber holte die Französin Melina Robert-Michon aus Frankreich, Bronze ging an Weltmeisterin Denina Caballero aus Kuba.

Für Julia Fischer und Shanice Craft kam bereits nach drei Würfen das Aus. Die als Medaillen-Kandidatin gehandelte Berlinerin Fischer verpasste als Neunte mit 62,67 Meter sogar das Finale der besten Acht. «Die letzten Tage waren schwer für mich. Wenn es den Menschen, die ich liebe, schlecht geht, dann ist das so, als wenn es mir selber schlecht geht», sagte sie in der ARD. Vize-Europameisterin Julia Fischer ist die Lebensgefährtin des in der Rio-Qualifikation gescheiterten dreifachen Weltmeisters Robert Harting und Trainingspartnerin von Olympiasieger Christoph Harting.

Die Mannheimerin Shanice Craft beendete den Olympia-Wettbewerb mit 59,85 Metern auf Rang elf.

Fotocredits: Michael Kappeler
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...