Kenianerin Cheruiyot siegt über 5000 Meter

Rio de Janeiro – Die Kenianerin Vivian Jepkemoi Cheruiyot hat bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro die 5000 Meter gewonnen. Die 32-Jährige stellte in 14:26,17 Minuten zudem einen olympischen Rekord auf.

Die Rumänin Gabriela Szabo war in Sydney 2000 die 5000 Meter noch in 14:40,79 Minuten gelaufen und hatte damit bisher die Bestmarke inne. Silber sicherte sich mit Hellen Onsando Obiri (14:29,77 Minuten) ebenfalls eine Kenianerin. Die Äthiopierin Almaz Ayana, die rund eineinhalb Runden vor Ende von Cheruiyot abgefangen wurde, holte Bronze in 14:33,59 Minuten. Deutsche waren in Rio nicht am Start.

Fotocredits: Diego Azubel
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...