Köln-Profi Höger: Europa League «wäre etwas Einmaliges»

Köln – Die Spieler des 1. FC Köln wünschen sich nach einer starken ersten Saison-Hälfte in der Fußball-Bundesliga ebenso wie ihre Fans die Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb.

«Wir können alle beruhigen: Wir Spieler wünschen uns das am meisten», sagte der FC-Mittelfeldspieler Marco Höger der «Rheinischen Post». «In der Europa League mit dem FC zu spielen, bei den Fans, mit dem Umfeld, in der Stadt, das wäre etwas Einmaliges, was viele in ihrer Karriere noch nie erlebt haben und vielleicht nie mehr erleben werden.»

Der gebürtige Kölner spricht Trainer Peter Stöger entscheidenden Anteil am Erfolg des Tabellensiebten zu. «Wir Spieler können für diesen Trainer dankbar sein. Es ist eine Arbeitsatmosphäre, die ich so noch nicht kennengelernt habe und die ihresgleichen sucht. Es gibt bestimmt nicht viele Vereine, bei denen das Verhältnis zwischen Mannschaft und Trainerteam so intensiv und so loyal ist», sagte Höger.

Fotocredits: Marius Becker
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...