Leipzig konzentriert: «Drei Siege bis zur Champions League»

Leipzig – RB Leipzig will schnellstmöglich die notwendigen Punkte für das Erreichen der Champions League holen. Das sagte Trainer Ralph Hasenhüttl nach dem ersten Training in Vorbereitung auf das Bundesliga-Duell gegen den SC Freiburg am Samstag (15.30).

«Drei Siege brauchen wir mindestens noch, zum Platz zwei zu sichern. Je schneller wir die haben, umso besser», betonte der Coach des Tabellenzweiten. Hasenhüttl kann gegen Freiburg bis auf den gesperrten Innenverteidiger Willi Orban und den rekonvaleszenten Lukas Klostermann auf den kompletten Kader zurückgreifen. Wer Orban ersetzen soll, wird der Österreicher kurzfristig entscheiden. «Wir haben da mehrere Optionen mit Stefan Ilsanker, Dayot Upamecano oder Bernardo», erklärte Hasenhüttl.

Ob Klostermann nach seinem Kreuzbandriss zu Saisonbeginn in dieser Spielzeit noch zu Einsätzen kommt, ließ der Trainer offen. Der Olympia-Zweite absolvierte am Dienstag erneut ein individuelles Lauftraining. «Die Frage ist, ob es Sinn hat. Wir schauen jetzt, wann er wieder mit der Mannschaft trainieren kann, das wird noch eine Weile dauern. Wir wollen, dass er ein gutes Gefühl bekommt, mit dem er in die Sommerpause geht. Es ist wichtig, dass man vor der Pause merkt, es geht wieder, ich kann wieder spielen», betonte der Trainer.

Fotocredits: Jan Woitas
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...