Leipzig verliert letztes Testspiel gegen Stoke City mit 1:2

Leipzig – Der Meisterschafts-Zweite RB Leipzig hat die Generalprobe für die erste Saison in der Champions League verpatzt. Die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl verlor am Samstag ihr letztes Testspiel gegen den Premier-League-Vertreter Stoke City unglücklich mit 1:2 (1:1).

Vor 21 028 Zuschauern brachte Emil Forsberg (5.) die Leipziger, die wegen des Todes ihres Nachwuchstrainers Lars Weißengerber mit Trauerflor spielten, früh vom Elfmeterpunkt in Führung. Zuvor hatte ihn Stoke-Keeper Jack Butland von den Beinen geholt. Den Ausgleich markierte Mame Biram Diouf (44.) mit einem Kopfball, ehe der eingewechselte Marvin Compper per Eigentor (78.) die Gäste auf die Siegerstraße brachte.

Im insgesamt sechsten Testspiel (vier Siege und insgesamt 17:3 Tore) brachte Hasenhüttl die mit zweistelligen Millionenbeträgen verpflichteten Neuzugänge Jean-Kevin Augustin und Bruma erst in Halbzeit zwei zusammen mit Neu-Keeper Yvon Mvogo. Die zuletzt angeschlagenen Bernardo, Ibrahima Konaté und Nationalspieler Diego Demme wurden noch geschont.

Fotocredits: Hendrik Schmidt
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...