Leverkusen will gegen Wolfsburg großen Schritt machen

Leverkusen – Bayer Leverkusen will sich möglichst schnell aus dem Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga verabschieden.

«Wir müssen unsere guten Leistungen endlich auch in Punkte umsetzen. Ein Sieg gegen Wolfsburg würde uns den nötigen Schub für den Saisonendspurt geben», sagte Bayer-Torhüter Bernd Leno vor dem Duell am Sonntag (17.30 Uhr) mit dem VfL Wolfsburg. Nach zuletzt vier Spielen in Serie ohne Sieg ist der Werksclub in der Tabelle abgerutscht und hat die Qualifikation für den Europapokal als eigentliches Saisonziel aus den Augen verloren.

Tayfun Korkut ist zuversichtlich, dass in seinem dritten Ligaspiel als Bayer-Trainer der erste Sieg gelingt und setzt auf den Teamgeist in seiner Mannschaft. «Dieser hohe Zusammenhalt ist ganz entscheidend, um dann auch den Funken zu den Fans überspringen zu lassen und Begeisterung und Emotionen zu wecken», erklärte Korkut. Auf Kapitän Lars Bender wird Korkut allerdings wegen einer Operation am Sprunggelenk verzichten müssen. Dafür kehrt Verteidiger Wendell nach Gelb-Rot-Sperre zurück.

Mit einem Sieg in Leverkusen kann Wolfsburg den Konkurrenten in der Tabelle überholen und die aufsteigende Form bestätigen. In den bisherigen drei Partien mit dem neuen Coach Andries Jonker holten die Niedersachsen sieben Zähler. Um sich von der Abstiegszone weiter zu lösen, strebt Jonker mehr Durchschlagskraft in der Offensive an. «Mein Wunsch ist es, dass wir da stabiler werden und in der Lage sind, mit Maß nach vorne zu spielen», meinte der Trainer. Von den bisher 19 Bundesliga-Partien in Leverkusen konnte Wolfsburg nur eine gewinnen.

Fotocredits: Thomas Frey
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...