Ludwig holt Rodel-Bronze – Fahrfehler von Topfavorit Loch

Pyeongchang – Nach einem Fahrfehler von Topfavorit Felix Loch hat Rodler Johannes Ludwig die Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang gewonnen. Loch fiel im Olympic Sliding Centre noch vom ersten auf den fünften Platz zurück.

Gold gewann der Österreicher David Gleirscher vor dem überraschend starken Amerikaner Chris Mazdzer. Ludwig rückte im vierten Lauf vom fünften auf den dritten Platz vor.

Loch verpasste durch sein Missgeschick seinen sicher geglaubten Gold-Hattrick im Einzel und die insgesamt vierte Goldmedaille seiner Karriere. Andi Langenhan aus Zella-Mehlis musste sich unterdessen bei seinen dritten und letzten Winterspielen mit Platz zehn begnügen.

Fotocredits: Tobias Hase
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.