Makeup-Trend: zarte Rosé-Töne

Ein zartes Makeup in Rosé-, Pfirsich und Korall-Tönen zaubert uns im Sommer wunderbare Frische ins Gesicht und verleiht eine tolle Ausstrahlung.

Sollten die Wangen noch nicht so gebräunt sein wie gewünscht, kann man ihnen leicht mit dezenten Nuancen ein wenig Farbe verleihen. Der Farbton sollte je nach Typ etwas kühler, wie etwa bei Pfirsich-Tönen mit leichtem Pinkstich bei helleren Hauttypen oder wärmer, so etwa bei fast schon bronzefarbenem Rouge für dunklere Hauttypen ausfallen. Einfach ein wenig unter den Wangenknochen verteilen, sodass das Gesicht etwas schmaler wirkt oder etwas auf den Wangenknochen auftragen – so wirkt das Gesicht etwas runder. Wem dieser Farbstich nicht ausreicht, sollte sich nach Bronzing Powder umsehen. Dieser sorgt zusätzlich für einen sommerlichen Teint.

Auch bei Lidschatten sind Rosé- und Pfirsich-Nuancen angesagt – weiterhin im Sinne des anhaltenden Nude-Trends. Hierzu einfach den Lidschatten auf das obere bewegliche und ein wenig auf das untere Lid auftragen und die Wimpern in der Lieblingsfarbe tuschen – fertig ist der natürliche Look. Für ein etwas auffallenderes Makeup kann man entlang des oberen Wimpernkranzes schwarzen Eyeliner oder Kajal auftragen.

Die Lippen können zur Abwechslung mal einen ähnlichen Ton wie der Rest des Makeups tragen. Am natürlichsten wirkt ein Hauch Lipgloss in einem zarten Rosé, Pink oder Koralle, auch transparentes Gloss passt super. Lippenstift wird natürlich ebenfalls in unterschiedlichen Pfirsich- und Rosétönen angeboten. Hier empfiehlt es sich, einfach mal auszuprobieren, welcher Ton am besten passt.

Rouge, Lidschatten oder Lippenstift in Rosé-Tönen gibt es zum Beispiel von Clarins, Dior, Catrice, Artdeco oder Bobbi Brown.

Übrigens sieht auch Nagellack in den zarten Nuancen sehr gut aus. Und auch hier ist die Auswahl verschiedenster Töne riesig.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.