Manuel Neuer: „Dieser Elfmeter war ganz bitter“

Aus für die deutsche Nationalmannschaft! Die DFB-Elf verlor das Halbfinale gegen Frankreich in Marseille mit 0:2. Antoine Griezmann heißt der Matchwinner auf Seiten der Franzosen. Er erzielt beide Tore und führt aktuell die EM-Torschützenliste mit sechs Toren im gesamten Turnier an. Manuel Neuer kassierte erstmals in diesem Turnier zwei Tore. Kein Wunder, dass der Bayern-Keeper unzufrieden ist…

Manuel Neuer

Erstmals bei der Europameisterschaft 2016 spielt Kapitän Bastian Schweinsteiger von Beginn an. Benedikt Höwedes kam für den gesperrten Mats Hummels und Emre Can agierte neben Schweinsteiger im zentralen Mittelfeld. Im Tor aber wie gewohnt: Manuel Neuer. Der 31-jährige kam nach dem Spiel spät aus dem Stadion. Er scheint frustriert. Der Elfmeter in der 45. Minute war unnötig: „Dieser Elfmeter war ganz bitter, weil wir mit dem 0:1 in die Halbzeit gingen. Trotzdem war da noch nichts passiert, wir hatten die Möglichkeit, in der zweiten Halbzeit zurückzukommen. Und wir sind eine Mannschaft, die normalerweise immer ein Tor erzielen kann. Die Gelegenheiten waren da.“ sagte Manuel Neuer im Interview mit dem kicker. In der Kabine sprach man jedoch wenig über den Strafstoß. Man konzentrierte sich vielmehr auf die folgenden 45 Minuten.

In der 72. Spielminuten gab es im deutschen Team das wohl größte Missverständnis dieser EM: Benedikt Höwedes leitete mit einem fatalen Querpass im deutschen Strafraum das 2:0 ein. Pogba spielte Shkodran Mustafi aus, Neuer kam aus dem Tor, konnte den Ball jedoch nicht final klären. Besonders fatal: Neuer verlässt den Kasten, kommt raus, und boxt den Ball direkt auf Griezmann. Auf der Linie fehlt der deutsche Keeper, wodurch Griezmann es leicht hat und den Ball ins Tor schiebt. Ein klarer Torwartfehler? Ja vielleicht, aber am Ende kann man dem Schlussmann keine Vorwürfe machen. Er zeigte in dieser EM einmal mehr, dass er der Konstanteste von denen ist, die zu den besten der Welt gehören. Manuel Neuer gibt zu, die Situation eventuell etwas falsch gesehen zu haben: „Ich meine, Frankreichs Mittelstürmer Giroud wäre an den Ball gekommen. Aber in dieser Situation kannst du nicht überlegen. Außerdem hätten wir die Situation vorher klären müssen. Der Ball war ja in unserem Besitz gewesen.“

Das Team um Manuel Neuer verabschiedet sich erhobenen Hauptes von dieser EM und kehrt zurück in die Heimat, um endlich Urlaub zu machen…

Foto: Starpress, 02275312, Oliver Walterscheid

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...