Massenstart der Damen: Hönig verzichtet auf Hildebrand

Pyeongchang – Biathlon-Bundestrainer Gerald Hönig verzichtet im Massenstart am Samstag auf Franziska Hildebrand. Neben Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier wurden für das spektakuläre Rennen über 12,5 Kilometer Denise Herrmann, Vanessa Hinz und Franziska Preuß nominiert.

Nach der starken Vorstellung von Preuß im Biathlon-Einzel am Donnerstag hatte der Damen-Coach die Qual der Wahl. Die Skijägerin aus Haag, vor drei Jahren bereits Vize-Weltmeisterin im Massenstart, hatte durch ihren vierten Platz im Einzelrennen über die 15 Kilometer in letzter Minute die Qualifikation geschafft. Bei Olympia dürfen aber nur vier Skijägerinnen pro Nation im Duell der besten 30 starten.

«Die Franzi hat schon drei Einzelrennen bestritten und hat tolle Platzierungen gebracht. Ihr fehlt aber ein bisschen die physische Frische, um ganz vorne in den Medaillenbereich einzugreifen», begründete Hönig die Entscheidung. Hildebrand sei «für uns eine ganz wichtige Athletin für die Staffel nächste Woche», meinte er weiter. Die 30-Jährige habe nun ein, zwei Tage mehr Regeneration und werde «dann ein zielgerichtetes Trainingsprogramm in Richtung große Staffel zum Abschluss der Olympischen Spiele bestreiten».

Fotocredits: Hendrik Schmidt
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...