Medienphänomene der heutigen Gesellschaft

Wenn ich am Morgen die Zeitung aufschlage, fallen mir oftmals Schlagzeilen von Menschen ins Auge, von denen ich bisher noch nie etwas gehört habe. Ist doch klar, wird manch geneigter Leser an dieser Stelle behaupten, man kann schließlich nicht jeden kennen. Ich meine aber ganz andere Menschen, jene die dank der modernen Medien in den Fokus der Öffentlichkeit geraten sind, oder kannten sie bisher „Alemuel“? Hierbei handelt es sich um eine junge Frau, die irgendwann einmal ihr Lieblingslied „Kleiner Hai“ bei youtube veröffentlichte. Daraus wurde ein regelrechter Hype im Netz und die junge Frau erhielt sogar einen Auftritt bei „The Dome“ in Bremen – unglaublich! Die wahren Musiker bei diesem Event müssen sich ein wenig veräppelt vorgekommen sein, denn musikalische Kompetenz war bei diesem Auftritt eher wenig vorhanden.

Wiederum ein anderes Medienphänomen ist Gina Lisa, die sich anschickt, die neue Paris Hilton von Deutschland zu werden. Als ehemalige Kandidatin von „Germanys Next Topmodel“ avancierte sie zum heimlichen Star der Sendung, so dass Pro7 sich inzwischen entschlossen hat, der drallen Hessin eine eigene Fernsehsendung zu geben. Für die entsprechende Promotion in diesem Rahmen sorgte ein Sexvideo, das dank der Bild-Zeitung zu einem wahren Such-Wahn ausartete. Wie nun heute berichtet wird, machen sich dies gewiefte Programmierer zu nutzen. Auf gewissen Seiten wird das Herunterladen des Videos angeboten, wozu man einen Codec installieren soll. Wer dies aber tut, wird nicht das Sexgebaren der Gina Lisa zu sehen bekommen, sondern hat sich mit einem Trojaner infiziert.

Vielleicht hilft dies ja, um die Menschen vor ihrer Sensationsgier zu heilen und solche Medienphänomene keine Chance haben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...