Mint ist das neue Neon im Sommer 2012

Nach Colour-Blocking und 80er-Jahre Neon-Clash der letzten Jahre, haben im kommenden Sommer Pastellfarben und Pudertöne die Mode fest im Griff. Zwar werden hier und da noch knallige Akzente gesetzt, doch im Großen und Ganzen bestimmen Mint und zarte Nuancen das Gesamtbild.


Eigentlich muss man sich nicht über die Sommerfarben für 2012 wundern, denn im Grunde machen Pastelltöne jedes Jahr wieder einen mehr oder weniger großen Teil der Designer-Kollektionen aus und bringen ein wenig frischen Wind in das trübe Einheitsgrau des Winters. Doch in diesem Jahr werden die sanften Bonbon-Farben so inflationär eingesetzt, wie lange nicht mehr und so scheuen etliche Designer auch nicht vor einem All-over-Pastell-Look zurück. Was süß und kitschig klingt, wurde jedoch durchaus vielseitig und raffiniert umgesetzt und reicht von der mädchenhaften, über eine sportliche, bis hin zur Eleganten Aussage.

Pistazie, Vanille & Co.

Was sich nach Dolce Vita anhört, sind vielmehr die Protagonisten der modischen Farbpalette für den Sommer 2012. Chanel, Valentino, Ralph Lauren, Louis Vuitton und zahlreiche weitere namhafte Designer setzen für die kommende Saison auf zartes Apricot, weibliches Puderbeige oder sanftes Mint und Meeresblau. Neben den Farben, die wie aus einem Süßwarengeschäft entnommen scheinen, spielt auch das Unterwasserthema als Inspiration für die Farbtrends eine entscheidende Rolle. Setzte man in den letzten Jahren noch auf auffällige Hingucker in Hochglanz- oder Neon-Optik, so bestechen die Designs nun vielmehr durch ein unaufdringliches Schimmern in Perlmutt. Fluoreszierende Fäden finden sich in Stoffen wieder oder changierende Streifen in der Kleidung erinnern an sanfte Wellen und einen Urlaub am Meer.

Malerische Farben

Betrachtet man die Farbwelten der Sommerkollektionen, so könnte man meinen, dass wohl besonders der Impressionismus einen erheblichen Einfluss auf die Gestaltung hatte. Der Verzicht auf Schwarz und erdige Töne sorgt für Helligkeit und Frische. So vermittelt auch die Mode in diesem Jahr eine gewisse Leichtigkeit und neuen Optimismus, die sich loslöst von alten Schemen und eingestaubten Konventionen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...