Mississippi Blues Trail: Jetzt 200 Orte der Musikgeschichte

Lyon – Der Blues Trail im US-Bundesstaat Mississippi führt Touristen jetzt zu insgesamt 200 Orten der Musikgeschichte. Vor dem Rathaus des kleinen Ortes Lyon im Nordwesten des US-Südstaates ist die 200. entsprechende blaue Hinweistafel enthüllt worden.

Diese sogenannten Marker weisen auf besondere Schauplätze hin, die mit dem Blues in Zusammenhang stehen, und erzählen Geschichten dazu.

Die Tafel in Lyon erinnert nach Angaben des Verkehrsbüros für Memphis & Mississippi an das Lied «Rocket 88», das 1951 von «Jackie Brenston and his Delta Cats» aufgenommen wurde und das als einer der ersten Rock’n’Roll-Titel überhaupt gilt. An der Produktion beteiligt war unter anderem der damals 19-jährige Ike Turner, der später als Duettpartner und Ehemann von Tina Turner weltberühmt wurde. Zwei Mitglieder der Band, Jackie Brenston und Raymond Hill, liegen in der Nähe von Lyon auf dem Heavenly-Rest-Friedhof in Clarksdale begraben.

Den
Mississippi Blues Trail gibt es seit 2006. Er folgt nicht einer festen Route, sondern markiert dezentral bedeutsame Stätten des Blues im gesamten Bundesstaat und darüber hinaus einige Orte außerhalb Mississippis, die mit der Musikrichtung in Verbindung stehen. Dazu gehören die Bluesclubs an der Beale Street in
Memphis im Nachbarstaat Tennessee. Lyon liegt im sogenannten Mississippi Delta etwas südlich von Memphis, das als die Geburtsstätte des Blues gilt.

Fotocredits: Daniel Vassel
(dpa/tmn)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...