Moderne Designklassiker: Von Arne Jacobsen bis Le Corbusier

Der Artikel beleuchtet moderne Designklassiker.Zeitlos sind sie, die modernen Designklassiker unserer Zeit. Elegant, modern und flexibel integrieren sie sich über alle Zeitgrenzen hinaus in alle Einrichtungsstile. Künstler wie Eames, Jacobsen und Le Corbusier entwarfen Möbelstücke in Designs, welche Jahrhunderte zu überdauern scheinen. Der Designklassiker ist interessant, aber für den Betrachter angenehm und für den Benutzer bequem und hochfunktional. In vielen verschiedenen Werkstoffen, die den Objekten zusätzliches Flair verleihen, präsentieren sich die Sitzobjekte der Designer unserer Zeit.

Der Egg-Chair als moderner Designklassiker

Obwohl bereits seit seiner Einführung in 1958 ein Klassiker, ist der Egg-Chair als moderner Designklassiker des dänischen Designers Arne Jacobsen im Trend der Zeit. Seine geschwungene, natürliche und fast schon organische Form macht den harmonischen Entwurf des modernen Ohrensessels zum besonderen Blickfang. Die Natur, kombiniert mit Moderne spiegelt sich in Jacobsens vom Ei inspirierten Egg-Chair wider. Die einzigartige Konstruktion in höchster Qualität, versehen mit erstklassigen Bezügen, vereint die Natürlichkeit des Sessels mit einzigartigem Komfort und hoher Funktion – und gewinnt dabei an Behaglichkeit. Arne Jacobsens Swan-Chair passt perfekt zum Egg-Chair. Mit einer tieferen Rückenlehne und einer angepassten Sitzhöhe wiederholen sich Design, Funktion und Qualität im Swan, der nicht nur im Wohnbereich zum Anziehungspunkt wird. Auch im Büro, im Wartezimmer oder im Besprechungsraum sieht der Swan gut aus.

Noch mehr Kult-Sessel der Kult-Designer

Ebenfalls in den 50er Jahren entwarfen Charles Eames und seine Frau Ray hochfunktionale Möbelstücke, die in Material und Form, in Qualität und Funktion auch heute noch die Designer inspirieren und die Liebhaber des Besonderen überzeugen. Aus gewöhnlichen und ungewöhnlichen Werkstoffen gefertigt, wurden die minimalistischen und vom Bauhaus-Stil geprägten Objekte zu Klassikern. Der Eames Lounge Chair ist eine Ikone des Möbeldesigns. Das von Eames angestrebte Sitzerlebnis wie in einem Baseball-Handschuh, das Eames gelangt mit seiner modernen, aber dennoch klassischen Version des Klubsessels. Der Eames Chair zeigt ähnlich wie der Egg-Chair eine natürliche Linie, die von Einfachheit geprägt ist. Blickfang des Stuhls ist die Unterkonstruktion, die sich aufwendig und kreativ aus mehreren Elementen zusammenzusetzen scheint. Ebenfalls ganz im Bauhaus-Stil entwarf der Designer Le Corbusier den Basculant LC1 Stuhl – und damit einen weiteren Klassiker des Möbeldesigns. Der Basculant LC1 besticht durch eine Kombination aus Leder und verchromtem Metall, das minimalistisch aber doch ausladend breit, kompakt und stabil im Raum steht. Der Stuhl des schweizer-französischen Architekten Le Corbusier wurde bereits 1929 entworfen und hat sicher die Designer der 50er zu ihren Klassikern inspiriert.

Mehr als ein Möbelstück

Das Stück eines Designers, die Klassiker, die vor Jahrzehnten von progressiven Denkern entworfen wurden, sind mehr als edle Möbelstücke, die durch ihre interessanten und angenehmen Formen bestechen. Die modernen Design-Klassiker werten auf, ziehen die Blicke auf sich und erlauben auch einen minimalistischen Einrichtungsstil, dem es weder an Geschmack noch an Farbe, Funktion oder Form fehlt.

Bildquelle: Luftbildfotograf – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...