Modetrend Muster

Der Trend zu Kleidern, Shirts und Röcken mit jeder Menge Punkten oder Mänteln, Handtaschen und Schuhen mit wilden Schlangen-Prints, ließ uns bereits erahnen, dass in diesem Winter Muster zu einem der absoluten Modetrends gehören. Nun kommen neben diesen beiden noch ein paar weitere angesagte Prints hinzu.

Auch die Kollaboration Versace for H&M bewies, dass Muster im Trend sind. Dabei wurden zum Teil wilde und vor allem bunte Muster miteinander kombiniert. All jene, die keines der begehrten Stücke ergatterten, können auch auf etwas dezentere Muster-Kombinationen setzen oder sich für ein bestimmtes Muster bzw. Print entscheiden.

So sind etwa die bereits gut bekannten Blumenmuster ein Teil des Trends. Häufig wurden sie allerdings neu interpretiert und werden nicht mehr als All-Over-Blümchen-Druck, sondern als zentraler Druck mit großflächigen Blüten dargestellt. Auf diese Weise kann man schnell frühlingshafte Momente in die Mode der dunkleren Winterzeit holen. So dekorierten etwa Paul Smith oder Jil Sander Kleider mit bunten Blüten.

Auch großflächige Tierdrucke auf Pullover oder Shirt sind längst kein Tabu mehr. Schön sind symbolhafte Drucke oder schemenhafte Abbildungen der Tiere. Wer es realistischer mag, setzt tatsächlich auf eine fast fotografische Abbildung. Mode mit Tierprints gibt es zum Beispiel bei Topshop, H&M oder auch Zara.

Grafische Muster bleiben ebenfalls im Trend. Punkte wirken auf transparenten Stoffen sehr schön, wie man etwa bei Stella McCartney bewundern konnte. Aber auch gepunktete Hosen und Röcke sind ein Hingucker. Lange Kleider mit grafischen Ornamenten sorgen für Abwechslung unter den eleganten Abendkleidern. Und auch der Ethno-Look, mit seinen extravaganten Stoff- und Musterkombinationen bleibt uns im Winter als Modetrend 2012 erhalten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.