Mountainbiken – mit Spaß über Stock und Stein

Das Mountainbike gilt für viele nicht nur als überaus umweltschonendes Verkehrsmittel, sondern auch als Sportgerät, welches höchsten Qualitätsstandards gerecht werden muss. Dies gilt sowohl im professionellen wie im Hobbybereich. Darüber hinaus sollte ein Mountainbike auf das jeweilige Terrain, die jeweilige Disziplin und selbstverständlich auf den Fahrer abgestimmt sein, um echten Fahrspaß zu garantieren.  

Die Disziplinen im Überblick

In Hinsicht auf das Mountainbiken als Sport kann zwischen mehreren Disziplinen unterschieden werden. Die gängigsten sind All Mountain beziehungsweise AM, Cross-Country beziehungsweise XC/XX, Downhill beziehungsweise DH, Enduro, Four Cross oder Biker Cross beziehungsweise 4X, Freeride beziehungsweise FR und Trial sowie Dirtjump beziehungsweise DJ. Da bei all diesen unterschiedlichen Varianten unterschiedliche Belastungen auf das Rad einwirken, muss das ganze Mountainbike, die zum Einsatz kommenden Federungssysteme sowie jedes weitere Bestandteil für sich diesen entsprechen, da man nur so konkurrenzfähig ist und nur so die nötige Sicherheit gewährleistet ist.

Mit Spaß bei der Sache

Wer das Mountainbike in seiner Freizeit nutzt und sich dabei nicht auf eine bestimmte Disziplin festlegen möchte, sollte sich für ein allgemein hochwertiges Rad entscheiden, welches nicht für eine einzige Sportart optimiert ist, sondern für alle gleichermaßen geeignet ist. Wer hingegen sich selbst auf eine Sportvariante spezialisieren möchte, benötigt selbstverständlich ein entsprechendes Mountainbike. Allgemein bleibt dabei zu bedenken, dass qualitativ hochwertige Mountainbikes ihren Preis haben und das Mountainbiken somit ein recht teurer Sport ist. Allerdings sollte man im eigenen Interesse diese Ausgabe in Kauf nehmen, da Unfälle, die durch minderwertige Materialien oder eine unsachgemäße Verarbeitung bedingt sind, auch in übertragener Hinsicht zu teuer wären. Diverse hochwertige Hersteller bieten Mountainbikes an, die für den Allround-Einsatz gemacht wurden. So ist man z.B. sportlich unterwegs mit dem Focus Black Forest der deutschen Firma Focus, die bei ihren Produkten höchste Qualitätsstandards ansetzen. Gleiches gilt aber auch für viele Modelle von anderen namhaften Herstellern.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis beachten

Wer sich für ein Mountainbike zum Freizeiteinsatz entscheidet sollte auf das Preis-Leistungs-Verhältnis achten. Spezielle Mountainbikes können schnell sehr teuer werden. Hier kommt es immer auf das Einsatzgebiet an. Gute Mittelklasse-Mountainbikes bieten aber in der Regel alles, was der ambitionierte Hobbysportler benötigt, um in der Stadt genauso eine gute Figur zu machen, wie im Gelände.

Image: Andreas Haertle – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.