Nagellack in Grau und Lila

Neben Nagellacken in Rot und Koralle sind auch dir Farbtöne Grau und Lila im Moment die absoluten Highlights für die Nägel.

Grau ist ja sowieso schon die große Trendfarbe des Sommers. Doch nicht nur bei Hosen, Kleidern, Strumpfhosen und Schuhen ist Grau derzeit so beliebt. Auch auf den Nägeln kann sich die Unfarbe definitiv sehen lassen. Auch wenn Metallictöne im Frühling zu den Beauty-Trends gehören, würde ich statt Silber lieber zu einem matten Lack in Grau greifen. Dieser kann dann eher als dunkler Anthrazitton oder aber in hell- bis mittelgrau getragen werden. Schlammfarben mit einer leicht grauen Nuance stehen modisch gesehen im Moment ebenfalls ganz oben. Erhältlich sind diese Töne in allen Preisklassen: von Rival de Loop (Rossmann) über artdeco bis hin zu Chanel (etwa „505 Particulière“, zu kaufen etwa bei Douglas oder anderen Drogerien).

Auch Nägel in Lila sehen super aus und gehören zu den aktuellen Trends. Besonders schön sind hier pastellige Töne, wie etwa Flieder. Doch auch dunkle Lila-Töne wirken elegant und eignen sich super für Anlässe, bei denen man seine Nägel mal wieder richtig in Szene setzen will.

Wichtig ist nicht nur hier die richtige Pflege der Nägel. Sie sollten nicht zu lang, aber auch nicht abgeknabbert sein. Schonend lassen sich die Nägel etwa mit einer Sandblattfeile kürzen. Ein Unterlack beugt unschönen Verfärbungen vor und spendet dem Nagelbett gleich noch die nötige Pflege. Außerdem hält die Farbe auf den Nägeln dann wesentlich länger. Sobald der Lack schließlich doch splittert, sollte man ihn entfernen (und neu auftragen) oder vorsichtig ausbessern. Beachtet man dies, so hat man länger etwas von den schönen grauen oder lila Farbtönen auf den Nägeln.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.