Neonfarben

Die leuchtenden Neonfarben sind wieder zurück! Waren sie vor allem in den 80er-Jahren äußerst beliebt, so sind sie jetzt wieder in der Gegenwart angekommen und verzaubern uns auf Kleidern, Schuhen, Nägeln und Accessoires.

Besonders auf Kleidern und Kostümen kommen die knalligen Nuancen stark zur Geltung. Hier können sich Trendsetterinnen etwa für angesagte Sixties-Schnitte entscheiden. Die Schnitte sind geradlinig und die Kleider zeigen wenig Dekolleté, dafür aber viel Bein – das sorgte schon in den 1960ern für Aufsehen. Aber auch Kostüme oder knieumspielende Kleider glänzen in den neuen Neontönen. Verspielte Details wie Rüschen sorgen dabei für zusätzliche Highlights. Zu den bunten Kleidern trägt man am besten High Heels, Mary Janes oder Pumps.

High Heels und Pumps sind dabei das richtige Stichwort…Denn auch Schuhe kommen im Sommer in den verschiedensten Neon-Tönen daher. Und eines ist dabei sicher: Diese Schuhe fallen auf. Da spielt es schon fast keine Rolle mehr, ob die Pumps, Sandalen, Peeptoes usw. in wilden Mustern, mit einzelnen Neon-Akzenten oder uni daherkommen. Neonschuhe setzen einen Eyecatcher bei schlichter Kleidung oder betonen bunte Neon-Outfits zusätzlich.

Und zu guter Letzt ist natürlich auch das Makeup beim kommenden Neon-Trend dabei. Lidschatten in knalligen Tönen setzt die Augen in Szene, Rouge betont die Wangen und Neonfarben auf den Fingern akzentuieren die Nägel. Vielleicht inspiriert der Neontrend auch zum passenden Makeup für Silvester oder andere Partys. Nur übertreiben sollte man es bei solch auffälligen Farben nicht.

Den Trend auf die Laufstege gebracht haben übrigens die verschiedensten Labels: Von Miu Miu über Michael Kors bis hin zu Burberry Prorsum sind viele namhafte Designer am Neon-Trend beteiligt. Etwas erschwinglicher gibt es Shirts, Kleider oder Accessoires z.B. bei Mango oder H&M.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.