Neuheiten in Deutschlands Freizeitparks

Rust/Bottrop – Paddington, Peppa Wutz, Seeräuber oder König Artus: Die großen deutschen Freizeitparks haben über den Winter teilweise kräftig gebaut und neue Themenbereiche und Fahrattraktionen errichtet. Eine Übersicht:

Europapark: Deutschlands größter Freizeitpark gestaltet zur kommenden Saison vor allem den Frankreich-Themenbereich neu. Der Schwerpunkt liegt auf der Sanierung der 45 Meter hohen Dunkel-Achterbahn «Eurosat». Neben neuen Schienen gibt es dort neue Züge. Und mit «Eurosat Coastiality» entsteht ein neues Virtual-Reality-Erlebnis. Auch der Eingang des Themenbereichs wird umgestaltet – unter anderem mit einem Nachbau des Varieté-Theaters «Moulin Rouge». Im englischen Themenbereich ist Paddington neu vertreten – unter anderem mit einem Shop. Der Kinderbuch-Bär ist auch Hauptfigur einer neuen Eisshow (Saisonstart: 24. März).

Legoland: Direkt neben dem
Legoland öffnet zum Saisonstart am 24. März das neue «Pirateninsel Hotel» mit 142 Zimmern. Unter anderem gibt es dort Schlafschiffchen, Seeräubermenüs und einen Piratenschiff-Spielplatz. Im Park feiert mit dem «Großen Lego Rennen» die erste Virtual-Reality-Achterbahn Premiere. In der Miniland -Modellausstellung gibt einen neuen Bereich, der sich dem «Star Wars»-Film «Das Erwachen der Macht» widmet (Saisonstart: 24. März).

Heide Park Resort: Peppa Wutz kennen wohl die meisten Eltern von kleineren Kindern. Ab dieser Saison gibt es im
Heide Park Resort das erste «Peppa Pig Land» in Deutschland. Vier Attraktionen finden sich in dem Themenbereich: Peppas Haus, ein Ritt auf Schorsch Dinosaurier, eine Reise mit dem Zug von Opa Pig und eine Bootsfahrt mit Peppa und seinen Freunden. Im «Heide Park Abenteuerhotel» gibt es passend dazu drei «Peppa Pig»-Themenzimmer (Saisonstart: 24. März).

Movie Park Bottrop: Der
Movie-Park Bottrop gestaltet in diesem Jahr seine Wasser-Attraktion «Mystery River» komplett neu. König Artus, die Ritter der Tafelrunde und weitere düstere Figuren halten Einzug. Der neue Name passt dazu: «Excalibur – Secrets of the Dark Forest» – und ist gleichzeitig ein alter. Bereits von 1996 bis 2005 hieß die Wasser-Attraktion so. Seit 2005 war der Mystery River dann das Reich von Zwergen, Trollen und Hexen. Nach und nach sollen in den kommenden Jahren weitere Fahrgeschäft-Klassiker erneuert werden (Saisonstart: 23. März).

Tripsdrill: Der Schneider von Ulm stand bei der neuesten Attraktion im Erlebnispark
Tripsdrill Pate. Anfang des 19. Jahrhunderts hatte er ein Fluggerät gebaut, stürzte jedoch damit in Donau. Bereits im vergangenen Jahr wurde in Tripsdrill das entsprechende Fahrgeschäft namens «Höhenflug» eingeweiht. Zum Saisonstart am 24. März wird jetzt der komplette im Stil der Ulmer Altstadt gehaltene Themenbereich fertiggestellt (Saisonstart: 24. März).

Hansapark: Eine Kombination aus Schiff und Motorrad ist die größte Neuheit im
Hansapark: Barcos del Mar. Die aus Strandgut zusammengebauten Gefährte heben kreisförmig ab und können individuell gesteuert werden. Daneben gibt es zwei neue Shows: «Emmi, Pingi und Co. und die versunkene Stadt» in der Aquarena sowie die Varietéshow «Timeless» (Saisonstart: 29. März).

Holidaypark: Indoor statt Outdoor: Im
Holidaypark in der Nähe von Mannheim eröffnet in diesem Sommer der Indoor-Themenpark «Holiday Indoor». Sieben große Attraktionen sind auf 5000 Quadratmeter Fläche geplant: Mias Elfenflug, ein Abenteuerwald, ein Bauernhof Karussell, Heidis Spielplatz, ein Bällchenbad, eine Riesenrutsche sowie Tabalugas Achterbahn (Saisonstart: 24. März).

Fotocredits: Europa-Park,Movie Park Germany,Legoland Deutschland Resort,Holiday Park GmbH,Heide Park Resort,Hansa-Park,Erlebnispark Tripsdrill
(dpa/tmn)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...